Dom- und Kaiserstadt Fritzlar

Startseite fritzlar.de * nicht-barrierefreie Darstellung * Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > 

Hauptmenü

  • Aktuell
  • Unser Ort
  • Ortsbeirat
  • Veranstaltungen
  • Vereine
  • Freizeit
  • Gastronomie
  • Bildergalerie


  • Vereine

    Züschen
    A

    Angelsportverein e.V. Züschen

     

    Der Angelsportverein wurde in 1965 gegründet. Das Angelgebiet ist die Elbe

     

    und seit einigen Jahren zusätzlich noch zwei Teiche im Zäuneweg. Jährlich an

     

    Fronleichnam, findet das mittlerweile traditionelle Angelfest an dem Vereinsheim,

     

    der Angelhütte statt.

    Atempause

     

    Dies ist eine Chorgemeinschaft von Frauen, die sich wöchentlich zur

     

    Chorprobe treffen und bei gegebenen Anlässen auch auftreten. 

     

    So vermitteln sie Züschen ein Stück Kultur. 

    Alte Knaben

     

    Die Alten Knaben sind eine gesellige Vereinigung von sehr rüstigen Senioren,

     

    die mit regelmäßigen Treffen auch im fortgeschrittenen Alter noch sehr viel

     

    Aktivität beweisen.                                                                                                                             

    D

    DRK – Ortsverein Züschen

     

    In 1908 wurde vom damaligen Pfarrer Langenbeck mit 82 Frauen und Mädchen der

     

    Frauenverein gegründet, deren Vorsitzende Frau Hellen von Garvens bis 1921 war.

     

    Von 1928 bis 1982 leitete Frau Hildegard von Garvens, den damaligen Frauenverein,

     

    der in 1937 in das Deutsche Rote Kreuz überführt wurde. Bis heute besteht der Verein

     

    und ist mit vielen Tätigkeiten wie z.B. Blutspende und Seniorenkaffee aktiv.

    E

    Erbsensuppenclub (ESC)

     

    Der Erbsensuppenclub ist die nachfolgende Gruppe auf den Räuberbratenclub.

     

    Sie veranstalten immer am Ostermontag das legendäre Erbsensuppe-Essen an

     

    der Zehntscheune.

    F

    Freiwillige Feuerwehr e.V. Züschen

     

    Die Feuerwehr in Züschen wurde in 1933 gegründet. Mehr dazu auf der Homepage

     

    der FFw Züschenwww.feuerwehr-zueschen.de

    Förderverein Regenbogenschule e.V.

     

    Aktives für die Kinder außerhalb des Lernprozesses der Regenbogenschule, dass ist   

     
    das erklärte Ziel des Vereins, mit vielen Veranstaltungen von und für die Schulkinder.
     

     

    Förderverein der KiTa "Am Eulenturm" e.V. 

     

     Der Förderverein wurde am 07.10.2015 von engagierten Eltern, Erzieherinnen und

     

    der Kirchenleitung ins Leben gerufen. Erklärtes Ziel ist die finanzielle, ideelle und

     

    religionspädagogische Förderung der Kindertagesstätte. Aber auch die gemeinschaftliche 

     

     Übernahme von Verantwortung und der weitere Ausbau dessen ist von großer Bedeutung. 

     

     Hierfür engagiert sich der Verein mit vielseitigen Aktionen und in zahlreichen Förderprojekten.

       
    H

    Hüttenclub 1968

     

    Diese Gemeinschaft sind die ehemaligen Kirmesburschen aus dem Jahre 1968.

     

    Auf den Hausen steht deren Domizil, eine Holzhütte wo man sich unterjährig öfters

     

    trifft. Viele Jahre hatte der Hüttenclub dort jeweils am 01.Mai eine Feier durchgeführt.

     

    Es wurde dann den Wanderern Bratwurst, Hamburger, Getränke, Kaffee und Kuchen

     

    angeboten. Heute wird dieses Fest von den Knobelbrüdern ausgerichtet.

    K

    Knobelbrüder

     

    Dies ist ein loser Zusammenschluss von einigen Bewohnern aus Züschen, die sich

     

    regelmäßig treffen. Seit ein paar Jahren, sind sie die Veranstalter der Maifeier auf

     

    den Hausen. Siehe Hüttenclub 1968.

    L

    Lebendiger Adventskalender 2009 LAK (derzeit inaktiv)

     

    Der Lebendige Adventskalender wurde in Züschen im Jahre 2009 ins Leben gerufen.

     

    In Anlehnung an andererorts in ähnlicher Form durchgeführten Veranstaltungen,

     

    kam ein kleiner Kreis von Einwohnern zusammen, die sich dann für Form und die

     

    Realisierung der Adventskalenderveranstaltungen engagierten. Die Veranstaltungen

     

    sollen in vorweihnachtlicher Stimmung das ungezwungene Gespräch untereinander

     

    und damit den Gemeinschaftssinn fördern. Die eingehenden Spenden dienen der

     

    Finanzierung der Veranstaltungen. Aus Überschüssen wird Material zur Ausgestaltung

     

    der örtlichen Wanderwege oder anderen Aufgaben in der Gemeinde erworben und in

     

    freiwilliger Arbeit für Schilder, Sitzgruppen, Neugestaltung der Blumenbeete am

     

    Busbahnhof, Reparatur und Pflege eingesetzt.

    R

    Räuberbratenclub (derzeit inaktiv)

     

    Dieser Club hat sich in 1966 aus den Kirmesburschen von 1957 bis 1965 gebildet.

     

    Der Club hat sich bei Gemeinschaftsaufgaben für den Ort engagiert und auch das

     

    Schweinebratenfest unter den Kastanien am Sportplatz veranstaltet, was über die

     

    Grenzen Züschens hinaus bekannt war. In 1974 hat der Club den ehemaligen

     

    Steinbruch in den Anlagen gesäubert und eine Feuerstelle eingerichtet, um dort

     

    jährlich am Ostermontag ein Erbsensuppenfest zu veranstalten. Seit einigen Jahren

     

    wird das Fest am Ostermontag vom heutigen Erbsensuppen-Club in der

     

    Zehntscheune veranstaltet, bei dem kein Gründungsmitglied des Räuberbratenclub

     

    mehr dabei ist.

    S

    Singkreis

     

    Von Frauen gegründet in 1969 und später kamen die Ehemänner dazu.

     

    Dadurch entstand ein gemischter Chor, der ab 1979 auch durch Vorstände

     

    geleitet wurde, angeschlossen an den Kirchenchorverband. Zu besonderen

     

    Anlässen trat der  Chor auf und konnte somit zum kulturellen Leben beitragen.

     

    Leider wurde der Singkreis altersbedingt geschlossen und tritt nicht mehr auf.

     

    Aber trotzdem treffen sich die ehemaligen Sänger und Sängerinnen auch

     

    heute noch regelmäßig zu Kaffeenachmittagen.

    Sportverein Blau Weiss 1909 Züschen e.V.

     

    In 1909 wurde der Verein als Turn und Sportverein als "Gut Heil" gegründet.

     

    1946 wurden dann die Aktivitäten der Fußballabteilung wieder aufgenommen.

     

    Im Jahr 1948 wurde der Sportplatz an der Feldscheune errichtet. Das Gelände

     

    hatte Wilhelm von Garvens zur Verfügung gestellt. In 1973 wurde das neu

     

    errichtete Sportheim und der renovierte Sportplatz feierlich eingeweiht.

     

    Auch hier gab es wieder eine großzügige Spende von Hildegard von Garvens,

    die das Gelände und das Holz für den Dachstuhl kostenlos zur Verfügung stellte.

     

    Viele ehrenamtliche Helfer engagierten sich und die Fa. Horn stellte mit ihren

     

    Maschinen die benötigte Erde kostenlos zur Verfügung. Die sportlichen Aktivitäten

     

    sind heute eine Damengymnastikgruppe, sowie eine Männergruppe mit Walking

     

    und Gymnastik. Die Fußballer pflegen eine Spielgemeinschaft mit Geismar im

     

    Seniorenbereich, die Junioren sind in einer Jugendspielgemeinschaft mit Geismar,

     

    Kirchberg, Lohne, Werkel und Haddamar aktiv. 

    W

    Wanderclub Wunde Füße

     

    Der Wanderclub, bestehend ausschließlich aus gestandenen Mannsbildern aus

     

    dem Ort, macht regelmäßig die Wanderwege in und um Züschen unsicher.

     

    Gelegentlich auch außerhalb der nordhessischen Hemisphäre. Dabei ist das

     

    Wandertempo nicht entscheidend, sondern der Spass und die Gemeinschaft

     

    stehen im Vordergrund.

     


  • Vereine



  • Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...


    Seitenanfang | Sitemap | Aktuelles | Veranstaltungen | Impressum | Datenschutz | Kontakt | E-Mail
    (C) 2020 Magistrat der Stadt Fritzlar